Neue Test- und Quarantäneregeln ab 03.02.2022

Liebe Eltern,

ab Donnestag den 03.02.2022 gelten neue Test- und Quarantäneregeln für alle Kitas in Schelswig-Holstein:

  • Umfeldtestungen: Mitarbeitende und mindestens ein Elternteil müssen sich dreimal die Woche testen lassen (Teststation, Selbsttest, Testung durch eigenen Arbeitgeber), unabhängig vom Impfstatus, diese Testungen müssen der Kita im Rahmen einer Selbstauskunft nachgewiesen werden                                       -> Vordruck
  • Quarantäneregelungen
    1. Kinder von infizierten Eltern gelten immer als enge Kontaktpersonen und müssen entsprechend der allgemeinen Regelungen im Absonderungserlass als Angehörige desselben Haushalts für mindestens fünf Tage in Quarantäne.
    2. Infizierte Kinder werden für mindestens sieben Tage abgesondert, während die nicht-infizierten Kinder derselben Gruppe nicht in Quarantäne müssen und somit grundsätzlich weiterbetreut werden. Dafür ist keine Anordnung des Gesundheitsamtes notwendig. Gleichwohl ist die Einrichtungsleitung bzw. die Kindertagespflegeperson gemäß Infektionsschutzgesetz (IfSG) auch weiterhin verpflichtet, die Infektion beim Gesundheitsamts zu melden.
    3. Das Gesundheitsamt kann allerdings bezogen auf eine einzelne Einrichtung und im Austausch mit der Kita oder Kindertagespflegeperson etwas Abweichendes entscheiden und anordnen, z.B. bei einer Häufung von Infektionen in der Kita oder in der Gruppe.
    4. Mitarbeitende können sich nach frühestens sieben Tagen freitesten.